Eine Neonleuchte, die auf eine Bar hinweist, wie sie die SC in dieser Tabelle finden können.
Spielhilfen

Mittwochs-Tabelle: 6 abenteuerliche Bars

Print Friendly, PDF & Email

Wie letzte Woche, ist auch diese Mittwochs-Tabelle für Modern Day-Settings gedacht. Als Spielleiter:in kennt man das: Die SC haben einen Haufen Kontakte, die sie über auch die merkwürdigsten Dinge informieren können. Oder sie suchen einen und ihr Streetwise-Wurf ist so gut, dass es ihnen schlecht verwehrt werden kann. Nun gut, aber wo treffen sie diese Leute, zumal es gerne um halb- bis illegale Angelegenheiten geht? Im einer passenden Bar natürlich!

Sucht euch die heraus, die ihr braucht, oder würfelt, um Inspiration für einen Einstiegsort in Abenteuer zu finden!

In dieser eleganten Bar können SC sicher interessantes erfahren.
Ein schicker Ort, an dem ihr sicher einiges erfahren könnt.
Image by Free-Photos from Pixabay

Die Tabelle

W6Bars für die speziellen Informationen
1Hier geht es rau zu, denn hier treffen sich die schweren Jungs und Mädels. Wer an diesem Ort rumhängt, ist eigentlich immer in etwas mindestens Halbseidenes verwickelt. Hier wird viel mit den Muskeln gespielt und auch mal zugeschlagen. Aber es gibt Regeln: keine Knarren und keine Drogen hier. Alkohol fließt dafür reichlich. Die Einrichtung ist robust und so, wie man es von einer traditionellen Bar/Kneipe/Pub erwartet, inklusive den Devotionalien des lokalen Sportvereins.
Warum man dort einkehrt? Nun vielleicht braucht man ja genau diese Art von Leuten für einen Einbruch, sucht einen Hehler oder ist Hinweisen nach den Leuten gefolgt, die euch in die Quere gekommen sind. Keine Sorge, “Greifst du einen an, greiftst du alle an!” gilt hier nicht. Was persönlich ist, bleibt auch persönlich. Es sei denn natürlich, ihr kommt auf den dummen Gedanken, tatsächlich alle anzugreifen! Tut das nicht…! Setzt euch lieber und wettet auf einen illegalen Faustkampf.
2Diese Bar ist für diejenigen, die auf der Suche nach Reichtümern durch die Welt ziehen. Ob sie nun von Menschenhand geschaffen oder noch in ihrem natürlichen Zustand, spielt weniger eine Rolle. Hier geben sich Schatzjäger:in und Prospektor:in die Hand. Aber vertut euch nicht: Hier mögen zwar manche einen Universitätsabschluss haben, aber nur der kleinste Teil arbeitet für eine gediegene Institution oder einen großen Konzern. Dies sind die Glückritter:innen, die versuchen für den persönlichen Ruhm dem Smithsonian oder De Beers ein Schnippchen zu schlagen.
Hier sind die Wände bedeckt mit Fotos von den Expeditionen der Gäste aus vielen Jahrzehnten. Auch das ein oder andere Erinnerungsstück hängt an der Wand, damit alle den Spaten bewundern können, der als erstes auf die Mauern einer alten Ruine stieß. In dieser Bar erfahrt ihr erster Hand alles Wissenswerte zu auch den abgelegendsten Winkeln der Erde und wer eine:n kundige:n Expert:in, kann hier sichen jemanden finden. Aber vorsicht mit Informationen. Wenn ihr zu viel vor der Zeit ausplaudert, habt ihr schneller Konkurrenz, als ihr den Rucksack schnüren könnt.
3Hier sind nicht die Leute zu finden, die die Relikte dieser Welt suchen, sondern die, die sie kaufen. Wer Antiquitäten sucht, die nicht in den Auktionshäusern landen, findet sich in dieser Bar ein. Aber nicht nur antike Fundstücke, sondern auch Kunst findet hier Käufer:innen. Wer hier einkehrt hat daher zwei Sachen: viel Geld und das Kennwort. Denn auch wenn sich die feine Gesellschaft hier, elitär gibt, ist nicht alles so legal. Und macht euh nichts vor, denn auch hier könnt ihr schnell ein Messer in den Rücken bekommen, auch wenn diese Wunden nicht sofort bluten.
Dieser Ort ist überaus gepflegt, entweder topmodern designt oder zeitlos klassisch. Vielleicht liegt sie im obersten Stock eines Hotels oder Erdgeschoss eines Wolkenkratzer im Bankenviertel. Zu anderen Zeiten sind hier die “normalen” wohlhabenden Gäste, doch einmal im Monat ist geschlossene Gesellschaft. Zutritt nur auf persönliche Empfehlung. Aber für Abenteuer:innen kann es sich lohnen, denn es ist perfekt um lukrative Aufträge an Land zu ziehen oder ein Stück zu verkaufen.
4Die Atmossphäre hier ist sofort angespannt, wenn ihr eintretet. Die typischen Einheimischen, die gerne unter sich bleiben wollen? Gewiss nicht, so sehen die Leute auch nicht aus! Hier hat jeder ein Geheimnis oder hofft eines zu erfahren. In den den zahlreichen Separées trifft man informelle Kontakte zum Gespräch oder weil man ein Geheimnis loswerden will. Diplomat:innen, Spion:innen und Whistleblower geben sich hier die Klinke in die Hand.
Niemals würde man dieser Bar ihren heimlichen Zweck ansehen. Sie sieht gant normal, sogar etwas unattraktiv aus. Wer hier zu tun hatte, gibt diese Information nur unter der Hand an erlesene Vertraute weiter. Aber ihr habt es hier hingeschafft, also habt ihr wahrscheinlich einen guten Grund. Aber Ärger macht hier keiner! Es gibt Gerüchte, dass der Geheimdienst dieses neutralen Staates seine schützende Hand hierüber hält, vielleicht auch ein mächtiger Militär.
5Reich, prominent und partysüchtig: Diese Art Leute macht diese Bar zu etwas Besonderem! Auch wenn ihr nicht ganz nachvollziehen könnt, wofür manche berühmt sind. Trotzdem strömen die Leute hierhin, um die Chance zu bekommen, sie zu sehen. Der Andrang ist groß, die Bestechungsgelder für die Türsteher:innen hoch, wenn man eine realistische Chance auf den Eintritt in diese Bar haben will.
Was immer als modern gilt, diese Bar verkörpert es. Modern, nicht gut! Einrichtung, Musik, Cocktails. Aber was wollt ihr eigentlich hier. Nun, das Geld sitzt hier locker, vielleicht fällt etwas für euch ab. Promis haben immer Probleme, um die sich jemand kümmern muss. Außerdem haben manche davon Kontakt zu wichtigen Leuten, die… nun, die weniger exponiert leben.
6Hier stehen die Türen allen offen. Aber die Leute hier merken auch schnell, wenn ihnen jemand etwas Ungutes will. Hier kehren die jungen und junggebliebenen Alternativen der Stadt ein. Student:innen, Künstler:innen und Aktivist:innen sind nur ein Ausschnitt des Publikums hier. Wie gesagt, hier ist man erstmal willkommen, solange man keine Stress macht.
Diese Bar liegt in einem Altbau, vielleicht sogar einem Abrisshaus. Die Wände bestehen aus Ziegeln oder blankem Beton, während die Einrichtung aus allem zusammengestückelt ist, was man kriegen konnte. Wer nicht nur wegen der Atmossphäre kommt, sucht vielleicht jemanden mit Ahnung von der Stadt. Und wer findet versteckte Ecken und Wege eher als Urban Explorer und Sprayer:innen?
Warum nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden und die Informant:innen in einer Bar treffen?

Was als nächstes?

Schreibt mir bitte in die Kommentare, ob ihr etwas mit den Einträgen anfangen könnt. Ich nehmen auch gerne neue Vorschläge für kommende Tabellen an. Auch das könnt ihr über die Kommentare machen, über das Kontaktformular oder mich per Signal anschreiben.

Teile diesen Beitrag als erstes!

Ein Kommentar

  • yennico

    Bar 1 ist die 0815 Standard Shadowrun/Cyberpunk Bar. Hier fehlt mir etwas der extra Kick.
    Bar 2 kann ich mir nur an sehr wenigen Orten vorstellen. Eine Bar mit einen Experten für alte Schätze, Archäologie, etc. als Stammgast schon eher.
    Bar 3 inspiriert mich. Kombiniert mit einer Kunstgalerie, in der im Hinterzimmer oder Untergeschoss heimlich illegale Auktionen von gestohlenen Kunstwerken stattfinden. Nette Idee.
    Bar 4 ist für den heimlichen Informationsaustausch. Ich befürchte, dass wahrscheinlich außer in einer großen Hauptstadt mit vielen Diplomaten, Spionen, etc. nicht genügend Kundschaft vorhanden ist. Eher würde ich die Kneipe als von dem Mafia geführte Kneipe sehen, in der sich unterschiedliche Mafiafamilien auf neutralen Boden treffen können.
    Die In Bar ist nett. Diese werden Spielercharaktere wohl eher nur bei einem Auftrag dort besuchen. Dekadenz. Gamour.
    Bei Bar 6 hatte ich eher die Studenten- oder Öko-Kneipe im Blick ,) Deine Beschreibung zielt eher auf links alternative oder Hausbesetzer Szene. 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.