Ein beschauliches Dorf wie das, in dem in dieser Tabelle fürs Rollenspiel die Gerüchte umgehen.
Zufallstabelle

Mittwochstabelle: 6 Gerüchte über besondere Personen im Dorf

Print Friendly, PDF & Email

Diese Tabelle steht wieder mit auf trockenem Boden. Tatsächlich geht es wieder ins Dorf, wo sie sogar mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Oder doch nicht? Gerüchte besagen, dass es manch merkwürdige Person im Dorf gibt, auf die SC vielleicht gerne mal einen genaueren Blick werfen wollen. Außerdem, wer die Mittwochstabelle verfolgt, weiß mittlerweile auch, dass im Dorf verrückte Dinge passieren.

Die Tabelle

W6Die Person
1„Warum alle die Müllerin anschauen? Vor kurzem ist sie bei einem schrecklichen Unfall zwischen die Mühlsteine geraten. Viele haben es gesehen! Aber dann ist sie einfach wieder herausgeklettert, nur die Kleidung war kaputt. Als hätte der Tod selbst sie einfach ignoriert.“
2„Der junge Mann mit dem lieblichen Gesicht und den silbernen Haaren? Vor einigen Jahren hatte sein Vater eine Affäre mit einer mysteriösen Reisenden, behauptet der. Wird wohl stimmen, da neun Monate später jemand ein schreiendes Bündel auf die Schwelle gelegt hat.“
3„Geht das schon wieder los? Eigentlich hatten wir gehofft, Fremde sehen das nicht. Ja, sie unterhält tatsächlich mit den Tieren. Oft und intensiv. Und unter uns: Wer grob zu ihr war, dem haben die Tauben schon erstaunlich oft auf den Kopf geschissen. Seid lieber nett.“
4„Eine furchtbare Geschichte. Vor ein paar Jahren hatten wir Probleme mit Banditen und sie töteten sein Vater auf dem Feld. Für einen ordentlichen Racheschwur war er zu jung, aber den wird er bald ablegen. Bald ist er mündig und ihr seht ja den Gram in seinem Gesicht.“
5„Ja, der sie schon gegangen. Wohin? Das weiß keiner. Doch, doch, wir kennen sie gut und es gibt nichts gegen sie zu sagen. Sie kommt morgens, arbeitet fleißig und abends trinkt sie hier. Aber keiner weiß, wo sie eigentlich wohnt. Geht die Straße runter, aber nicht zum nächsten Dorf.“
6„Was hat er euch bezahlt?! Für diese kleine Aufgabe. Dieser Prasser! Aber ich rate euch, passt auf. Niemand weiß, woher er das Geld hat. Ist ja eigentlich nur ein Bauer. Doch an seinem Hof ist einiges los. Halten einige Reisende, obwohl es ein Umweg. Wer weiß, was er am laufen hat.“

Das Gerücht geht um

…, aber was ist dran? Führt es zu etwas Größerem, diesem Gemunkel zu folgen, oder ist es die reine Zeitverschwendung? Wenn ihr ein spannenden und/oder lustigen Dorftratsch habt, der gut zum Setting passt, würde ich mich freuen, wenn ihr es in einem Kommentar schreibt.

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.