Eine stolze Wüstenstadt, passend zu einem Sword & Sorcery-Setting
Zufallstabelle

Mittwochstabelle: 6 Plot Hooks für Sword & Sorcery

Print Friendly, PDF & Email

Heute widmet sich die Mittwochstabelle dem spannenden Subgenre Sword & Sorcery. Da ich gerade eine Conan-Kampagne vorbereite, habe ich da auch einige Ideen für diese raue, heroische Art der Fantasy. Natürlich enthalte ich euch die nicht vor! Aber obwohl ich hier mit einigen Motiven aus Sword & Sorcery arbeite, könnt ihr es auch leicht in andere fantastische Welten übernehmen.

Nun denkt euch in eine Stadt hinein, die am Rande der Wüste in brütender Hitze liegt, aber vor Leben nur so brodelt. Eure Reise war anstregend, möglicherweise voll seltsamer Erlebnisse. Eigentlich will die Gruppe nur ihr Gold durchbringen, aber das Abenteuer lässt nunmal nicht auf sich warten…

Content Warning: Trunkenheit, Mord, Prostituion, Raub, Angriff von Tieren, Verwundung von Tieren, Plünderung, Schändung religiöser Stätten, Alpträume

Die Tabelle

W6Sword & Sorcery Plot Hook
1Als du betrunken aus der Schänke wankst, siehst du, wie ein Mann von einer Gestalt in Kutte angegriffen und abgestochen wird. Als der Angreifer dich bemerkt, flieht er in eine Gasse, die allerdings schnell endet. Doch Mörder ist verschwunden, obwohl es nur einen Spalt zwischen zwei Häusern gibt, durch den die meisten Hunde nicht passen würden. Der Niedergestochene liegt blutend im Staub der Straße und mit seinen letzten Worten röchelt er: „Ka Nama Kaa Lajerama.“ Es wirkt, als hättest du den Satz bereits gehört, auch wenn dem nicht so sein kann.
2Auf der Suche nach einer Möglichkeit dein Gold zu verprassen, stößt du in einer Hintergasse auf ein Bordell voller Schönheiten jedes Geschlechts, die dich hineinwinken. Es hat viel zu viel Klasse für diese Gegend, aber wen stört das? Du gibst dich an diesem Abend Rausch und Wollust hin. Am nächsten Morgen erwachst du in einer Absteige auf. Einen Großteil deines Goldes bist du los, aber das war zu erwarten und ausgeraubt wurdest du immerhin nicht. Was dir allerdings erst recht spät auffällt, ist das merkwürdige Symbol, dass dir auf eine Brust gemalt wurde.
3Durch die Straßen fährt die Kutsche eines reichen Händlers. Der feiste, in bunte Seide gekleidete Mann ist allgemein unbeliebt und als herzloser Mistkerl bekannt. Glaubhaft, da sein Kutscher die Leute einfach mit der Peitsche aus dem Weg treibt! Lautlos klettert ein maskierter Dieb hinten auf die Kutsche, um dann in Windeseile die Truhe dort zu knacken. Mehr durch einen Zufall bemerkt der Händler ihn. Ein Schrei, dann rammt der Dieb dem Kutscher das Messer in den Hals. Der Händler hält die Klinge gerade noch von sich, doch es kann jeden Moment vorbei sein.
4Am Tor der Karawanserei entsteht Unruhe und die Leute drängeln sich, um nach draußen zu schauen. Aus einiger Entfernung prischt ein einzelner Reiter heran. Er ist auf der Flucht, das ist auch von Weitem klar. Wie aus dem Nichts stößt eine gefügelte Kreatur vom Himmel, die keinem Vogel gleicht, packt den Reiter und trägt ihn unter hörbaren Schreien davon. Grauen breitet sich in der Menge aus. Das angsterfüllte Pferd/Kamel erreicht die Karawanserei noch. Es trägt Wunden von großen Klauen und das Brandzeichen eines einflussreichen turanischen Händlers.
5Gespenstische Stille herrscht in dem kleinen Dorf, als du eintriffst. Weder Mensch noch Tier sind hier zu finden, nicht lebendig, nicht tot. Die Zeichen eines Aufruhrs oder Kampfes jedoch, die sieht man noch an den umgestürzten Dingen und offenen Türen überall. Der einzige Bewohner, der noch „verblieben“ ist, ist der lokale Priester. Tot liegt er vor seinem Schrein, der Körper verkrampft und unnatürlich verbogen. Sein Gesicht spricht von einem unaussprechlichen Schrecken im Moment seines Todes. Das Bildnis seiner Gottheit wurde gestürzt.
6In einem finsteren Traum wandelst du durch eine dunkle Stadt voll niedriger, gedrungener Wohnhäuser und uralter Zikkurate, die darüber thronen. Schläfrig, brütendend, wie Götter und Dämonen, deren Namen man längst vergessen hat. In den Gassen stehen Schatten, die sich wispernd in einer fremden Sprache unterhalten und dich mit Gesichtern ohne Züge verstohlene Blicke zuwerfen. Du gehst auf einen Turm zu, das größte Bauwerk dieser Stadt. Hier musst du hin… In der ferne erkennst du einen Berg und weißt, an dieser Stelle ist keine Stadt. Nicht mehr.

Dem Monströsen entgegen…

…mit dem Schwert in der Hand! Jeder der Plot Hooks hat das Potential ein ganzes Abenteuer oder sogar eine Kampagne einzuleiten. Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Genre? Was ist euer liebstes System?

Alle die Interesse an Sword & Sorcery im Rollenspiel haben, kann ich einmal Norberts fantastische Ecke empfehlen, wo immer mal wieder passende Beiträge gepostet werden, sowie dnalorsblog dessen Betreiber Roland mit dem großartigen Riesland-Projekt das Genre in Das Schwarze Auge gebracht hat.

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.