Ein kleiner schottischer Fischerhafen an der Küste
Karneval

Karneval der Rollenspielblogs: Küsten – Von Sandstränden und Hafenstädten

Print Friendly, PDF & Email
Das Logo des Karneval der Rollenspielblogs. Aktuelles Thema sind Antagonist:innen.

Wieder habe ich die Ehre, den Karneval der Rollenspielblogs auszurichten. Passend zur Jahreszeit widme ich diesen den Küsten. Der Ort an dem Meer und Land aufeinandertreffen. Für das Rollenspiel heißt das hoffentlich, dass dort auch die spannendsten Elemente beider Welten zusammenfinden. Aber was dazu schreiben? Ich habe ein paar Anregungen, auch wenn ihr sicher selbst genug Einfälle habt.

  • Auch SC müssen mal entspannen. Was können sie Lustiges am Strand erleben?
  • Manchmal kommen Dinge vom Meer ans Land und nicht alle sind freundliche Seehunde! Beschreibt ein paar dieser schrecklichen Kreaturen.
  • Strandgut kann ein toller Aufhänger für Abenteuer sein. Was sind das für Dinge und wie führen sie die Gruppe ins geschehen?
  • Hafenstädte sind ein Schmelztiegel an kulturellen Einflüssen, aber oft auch gefährlich. Wie sehen diese Orte in eurer Welt aus?
  • Wer als Entdecker:in übers Meer segelt, kommt zwangsläufig zuerst wieder an einer Küste an. Wie können die Abenteuer solcher Leute aussehen und welche Rolle wird der Landungspunkt dabei spielen?
  • An welchen Orten außerhalb von Neuengland haben die Kinder von Vater Dagon und Mutter Hydra noch ihre Spuren hinterlassen? In welchen Fischerdörfern hat die Degeneration noch Einzug gehalten?

Soweit ein paar Ideen von mir. Ich bin gespannt, was ihr aus dem Thema machen werdet!

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.