Eine Person, die durch ein Labyrinth geht, wie sie zu dieser Tabelle passen.
Karneval,  Zufallstabelle

Mittwochstabelle: 6 Dinge im Herzen des Labyrinths [Karneval]

Print Friendly, PDF & Email

Das aktuelle Thema des Karnevals der Rollenspielblogs ist Labyrinthe, das Merimac von Spiele im Kopf anleitet. Diese Art von Bauwerk ist natürlich sehr speziell und gerade im Rollenspiel schwer umzusetzen. Trotzdem geht eine große Faszination von ihnen aus. Aber warum existieren sie innerhalb der Spielwelt? Dazu habe ich sechs inspirative Ideen für euch.

Die Tabelle

W6Im Labyrinth
1Im Zentrum liegt das Tor in eine andere Dimension. Das Labyrinth selbst könnte angelegt worden sein, um es zu schützen, doch möglicherweise ist seine Geometrie auch selbst daran beteiligt, das Portal überhaupt erst zu schaffen.
2Der ganze Komplex ein großes Gefängnis. Zu Beginn werden die weniger kritischen Fälle untergebracht, doch im Herzen sind die gefährlichsten Unholde, wie Todesmagier, verwahrt. Nur die erfahrene, speziell geschulte Wächter finden überhaupt dorthin.
3Diese Gänge gehören zu einem Kloster. Sie sind jahrhundertealt und mit religiöser Ikongrafie überseht. Das Herz zu finden ist eine wahre Geduldsprobe und der Weg erschließt sich nur dem bereiten Geist. Dort findet sich eine fundamentale Wahrheit. Jeder Abt muss dorthin gelangen.
4Diese Mauern sind Mauern im doppelten Sinne. Sie beschützen tatsächlich den Palast der Herrscherfamilie. Gegen Mitte weichen Mauern Gebäuden, die aber nicht weniger verwirrend angelegt sind. Hier lebt das Palastpersonal, oft schon seit Generationen.
5Dieses Labyrinth schützt den Schatz des Königreichs. Nicht einfach die Staatskasse, die anderweitig geschützt ist, sondern Relikte von ungeheurem Wert und großer Bedeutung. Man munkelt von magischen Waffen, der ersten Krone und lebensgroßen Statuen aus Elfenbein.
6Warum eine Grabkammer in solch eine Kontruktion eingebettet wurde, ist rätselhaft. Vielleicht hat die Verstorbene verfügt, dass sie niemand stören soll. Die beunruhigendere Antwort wäre, dass man nicht wollte, dass etwas herausfindet.

Was gibt es zu finden…

…in der Mitte des Labyrinths? Hattet ihr schon einmal eins in eurer Runde. Wenn ja, wie hat es sich gespielt? Gab es Besonderheiten gegenüber Dungeons?

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.