Ein unheimliches Haus bei Nacht, das anders als in der Tabelle aber nicht verflucht ist.
Zufallstabelle

Mittwochstabelle: 6 verfluchte Häuser

Print Friendly, PDF & Email

Verflucht kann vieles sein, Person, Gegenstände und auch ganze Gebäude. Gerade letztere fesseln die Fantasie ungemein. Es gibt ungezählte Häuser und andere Gebäude, in denen umgehen soll. Von an sich schon merkwürdigen Villen wie dem Winchester House über einfache Wohnhäuser wie das „Amityville House“ bis zu gefühlt jedem zweiten Schloss.

Dass solche Orte natürlich absolut geeignet für viele Rollenspiele ist, dürfte nicht überraschen. Aber was ist passiert, dass der Schrecken dort eingezogen hat? Die Zufallstabelle sollte euch Inspiration liefern.

Content Warning: Selbstmord, Mord, Wahnsinn, Ritualmorde, Hexenverbrennung

Die Tabelle

W6Verflucht
1Manche Leute tragen schwer an ihrem eigenen Leben, so auch der junge Mann, der sich hier erhängte. Über seine Motive wurde schon immer viel spekuliert. Wer im ersten Stock unterwegs ist, kann manch einen kurzen Ruck am Boden spüren, wenn man über dem Zimmer ist, wo es geschah. Im Dunkeln oft den Schemen von jemanden, der von der Decke baumelt.
2Das Gebäude auf dem Hügel ist vergleichsweise jung. Viel älter ist das, was darunter liegt. Es war die Grabstätte der früheren Bewohner dieser Gegend. Ob es ein Hügelgrab war oder dieser erst aufgeschüttet wurde, ist unbekannt. Aber man kann oft Schatten in der Nacht beobachten, die das Haus einkreisen und Flüstern in einer fremden Sprache durchdringt jeden Raum.
3Was immer die früheren Bewohner getan haben, es will niemand mehr so genau wissen. Es wird von dunklen Ritualen gemunkelt, verschundenem Vieh und schlimmerem. Irgendwann starben alle, als das Nebengebäude abbrannte. Doch immer wieder dringt ein infernalisches Kreischen durch die Nacht und manch ein:e Verschwundene:r soll dort allein unterwegs gewesen sein.
4Hier wurden in dunkler Zeit „Hexen“ vor Gericht gezerrt und unweit auch verbrannt. Eine Ungerechtigkeit, die sich hier tatsächlich eingebrannt zu haben scheint. Schreie sind am hellichten Tag zu hören. Schlecht ergeht es allen, die einmal, wenn auch unbewusst, ein schwerwiegendes ungerechtes Urteil gefällt haben. Sie leiden bald an unerträglichen Schmerzen.
5Eine ganze Familie fand hier ihr einen blutigen Tod. Die ganze? Nein, eine Person fand man nie und ging davon aus, dass sie die Tat beging. Hintergründe konnte man sich nie erklären. Jederzeit glaubten Leute seitdem, dass immer noch jemand im Haus ist. Mehr als einmal wurden Leute im Dunkeln angegriffen Aber der ursprüngliche Täter kann schon gar nicht mehr Leben sein…
6Jemand brachte aus einem fernen Land ein Relikt mit und seitdem, so sagt man, ging alles schief. Bewohner drifteten in den Wahnsinn ab, es kam unter ihnen zu angriffen und grausige Geräusche sollen im Keller zu hören sein. Ist das ein Fluch, weil das Relikt geraubt wurde? Oder wurde es im Gegenteil freiwillig fortgegeben, weil es zutiefst böse ist?

Man sollte diesen Ort niederbrennen

Manchmal ist der Schrecken zu groß, als dass man lange an solch einem Ort verweilen möchte. Kann die Gruppe die bösen Geister austreiben? Kommen sie überhaupt lebend raus?

Hotels sind übrigens auch prädestiniert für mysteriöse Vorkommnisse. Dazu gibt es eine eigene Tabelle, die auf ein solch verfluchte Gasthaus hinweisen.

Welche Erfahrung mit Spukhäusern habt ihr in euren Runden gesammelt?

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.