Diese Tabelle enthält sechs Wege voller Gefahren, die in eurer Rollenspielrunde vorkommen können.
Spielhilfen

Mittwochstabelle: 6 gefährliche Wege

Print Friendly, PDF & Email

„Der Weg ist das Ziel“, ist eine Redensart, die auch im Rollenspiel nicht falsch ist. Ein wichtiger Ratschlag lautet, dass man die Reise entweder selbst zum Erlebnis macht oder weglässt. Mittlerweile würde ich das so unterschreiben. Die Aufwertung kann man durch Stimmungsbilder, Begegnungen oder Gefahren erreichen. An letzteres möchte ich mit der heutigen Tabelle anknüpfen, wobei es aber auch zur Stimmung beiträgt. Die Einträge machen die Straße selbst zur Gefahr, weil sie an kritischen Stellen entlangführt.

Ich hoffe ihr findet etwas, dass ihr bei der Planung der nächste Reise der SC einbauen könnt, wobei man vieles auch in andere Stellen eines Szenarios einfügen kann. Es geht hier um Pfade, auf denen die Gruppe mehr oder weniger auf sich gestellt ist. Für Inspiration, was in Bahn und Flugzeug merkwürdiges vor sich geht, könnt ihr gerne hier schauen.

Die Tabelle

W6Gefährlicher Weg
1Die Gruppe kann nur hoffen, dass sie nicht mehr Platz braucht, denn den gibt es definitiv nicht. Auf der einen Seite die Bergflanke, auf der anderen der Abgrund. Es ist nur zu hoffen, dass hier niemand aus der entgegengesetzten Richtung kommt, insbesondere kein Fahrzeug.
2Regen und Hochwasser haben diesen Weg nicht einfach nur in eine schlammige Angelegenheit verwandelt. Weil er direkt am Fluss entlang führt, haben Niederschläge und Hochwasser den Grund instabil gemacht. Die Gefahr besteht, dass ganze Straßenabschnitte durch einen Erdrutsch im Fluss verschwinden.
3Der Pass ist die schnellste Möglichkeit durch die Berge zu kommen und dabei auch noch recht diskret. Aber nicht ohne Grund ist er so verwaist, denn links und rechts thronen gewaltige Felsbrocken auf den Hängen. Die Witterung in der Gegend ist hart und ein Steinschlag jederzeit eine bedrohliche Möglichkeit.
4Wege werden angelegt, damit sie zuverlässig an einen bestimmten Ort führen und Leute ihnen nur folgen brauchen. Dieser macht genau das aber schwer, denn er droht zu jeder Zeit zu verschwinden. Das kann durch Sand, Schnee oder Bewuchs sein. Ihn wiederzufinden birgt die Gefahr, sich zu verirren.
5Hier ist Kriegsgebiet oder war es zumindest. Doch auch wenn keine Gegener:innen in der Nähe sind, kann diese Straße tödlich sein. Seien es Fallgruben, Minen oder etwas ähnliches, die Konflikte haben hier einiges hinterlassen, das unachtsamen SC zum Verhängnis werden kann.
6Wer diese Straßen nutzt, weiß in der genau Regel, wo sie*er hin will, denn die Gegend ist äußerst abgelegen. Dummerweise resultiert daraus auch, dass es weder anständige Karten noch richtige Wegweiser gibt. An jeder Gabelung besteht daher die Gefahr, viele Stunden in der falschen Richtung zu verschwenden.

Tückische Pfade

Wie schwer macht ihr eurer Gruppe die Wege? Was kennt ihr noch für coole Vorschläge, um die Reise spannend zu gestalten? Ich freue mich auch eure Ideen!

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.