Zwei Hintergründe für Soldat:innen als NSC in Coriolis
NSC und Antagonisten

Freitags NSC: 2 Hintergründe für Soldat:innen [Coriolis]

Print Friendly, PDF & Email

Diesen Freitag gibt es keinen einzelnen NSC, sondern gleich Hintergründe für zwei Soldat:innen für Coriolis. Diese Art von NSC begegnet wohl den meisten SC irgendwann einmal im Dritten Horizont. Denn wo SC sind, ist oft auch Ärger (Ursache und Wirkung nicht immer ganz klar), und wo Ärger ist, ist auch die kämpfende Zunft nicht weit, egal ob als Soldat:in oder Söldner:in.

Diesmal gibt es keiner Werte, stattdessen können die im Grundregelwerk vorhandenen übernommen werden (S. 343, Tabelle 15.1, Eintrag Soldat). Natürlich könnt ihr die Hintergründe auch als gute Inspiration für neue SC nehmen.

NSC als Soldat:innen haben auch in Coriolis einiges zu tun.
Krieg gibt es im Dritten Horizont reichlich!
Bild von tprzem auf Pixabay

Wer sind die Soldat:innen?

Yassin Behired, Hausgarde, Zenithische Hegemonie

Das Leben im Monolithen besteht längst nicht nur aus dem Glanz der Aristokratie der Zenithischen Hegemonie (S. 200f.). Es gibt Massen an Angestellten aller Art, die den politischen Betrieb und das Luxusleben möglich machen. Eine besondere Rolle spielen dabei die Hausgarden (S. 288) der großen Familien, wie Quassar, Arianites und weiteren. Sie sind der militärische Arm der Familieninteressen.

Ein Soldat in einer solchen Garde ist Yassin Behired. Sein ältester Bruder Marid war immer sein größtes Vorbild und so folgte er ihm in den Militärdienst in der Garde. Solange er seinen Bruder hatte, war er stolz auf das, was er tat. Doch dann kam es eines Tages zu einem Zusammenstoß mit einer anderen Hausgarde. Es endete blutig und als der Kampfeslärm verklungen war, war Marid tot. Seine Eltern und ein Vertreter der Herrscherfamilie lobten am Grab noch seine Treue bis in den Tod. Doch Yassin fragte sich: War es das alles Wert? Was verteidigte er eigentlich, außer der Eitelkeit der Familie? Nicht die zenithische Lebensweise, wie sie behaupteten, nicht wenn sie sich gegenseitig bekämpften.

Seitdem tut er nur noch emotionlos seinen Dienst als Soldat. Etwas, das ihm sogar eine Beförderung einbrachte. Aber er glaubt an nichts mehr und ist beeinflussbar geworden. Ein Bestechung würde er so wenig ablehnen, wie man ihn mit den richtigen Idealen auf einen neuen Weg lenken kann.

Hayat Emani, Azdaha-Kompanie, Legion

Glücklich sind die, die Arams Kluft auf Jina (S. 284f.) verlassen können. Hayat Emani ist eine davon. Einige Legionäre auf Mission entdeckten sie als Sechzehnjährige, wie sie jemand deutlich größeres aufmischte. Sie nahmen sie unter ihre Fittiche, wogegen weder sie noch ihre Eltern etwas hatten.

So kam Hayat zur Azdaha, einer Kompanie der Legion (S. 196f.), die auf Einsätze tief im Hinterland ohne Luftunterstützung spezialisiert ist. Auf Jina aufzuwachsen hatte sie gut auf die Härten vorbereitet, zumal es immer Gerüchte gab, dass ihre Familie Blut der Barbaren in sich trägt. Ihrer Heimat hat sie den Rücken gekehrt, schickt aber so wie möglich oft über ihre Kontakte beim Kolonialbüro Birr nach Hause.

In Hayat treffen sich ein aggressives Wesen und der Enthusiasmus einer Person, die die Chance hatte der Trostlosigkeit zu entfliehen. Sie geht ihrer Berufung als Soldat:in mit unnachgiebiger Härte nach, doch das harte Leben hat ihr auch beigebracht, dass Grausamkeit immer sinnlos ist. Sie ist eine Frau voller Ambitionen und wird jede Gelegenheit angehen, sich in der Azdaha-Kompanie zu beweisen.

Was hättet ihr noch gerne?

Braucht ihr mehr NSC für Coriolis, aber lieber für ein anderes System? Ich freue mich immer über neue Anregungen und Vorschläge. Schreibt mir einen Kommentar, nutzt das Kontaktformular oder kontaktiert mich per Signal an (QR-Code in der Seitenleiste bzw. im Footer).

Teile diesen Beitrag als erstes!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.