NSC und Antagonisten,  Spielhilfen

Manor of NPCs: ICC Special Agent – NSC für das Alien RPG

Print Friendly, PDF & Email

Das Alien RPG von Fria Ligan hat die Welt der Filme um stark erweitert (und vieles aus Büchern, Comics und Spielen aufgegriffen). Aber das Grundregelwerk bleibt, wie es üblich und auch völlig in Ordnung ist, eher an der Oberfläche. Deshalb hier eine kleine Erweiterung, um euer Spiel zu erweitern.

ICC Investigation & Enforcement Service

Der besiedelte Raum wird zu großen Teilen vom Handel am Leben gehalten. Aber wo Handel ist, da existiert es auch Schmuggel, sei es von illegalen Waren oder einfach um Abgaben und Zölle zu umgehen. Um dies zu unterbinden, wurde die Interstellar Commerce Commission gegründet. (Alien RPG CRB, S. 234f.)

Es braucht nicht viel Fantasy um zu erahnen, dass die Inspektionsteams der ICC nicht immer gerne gesehen sind. Gerade auf Welten, auf denen der restliche Justizapparat nur bedingt funktioniert, ist die Gefahr für Inspektor*innen groß. Deshalb gibt es die Special Agents des ICC Investigation & Enforcement Service. Diese Agent*innen sind, neben Zoll- und Quarantäneprozeduren, auch kriminalistisch bewandert und in Durchsetzungstechniken geschult.

Sie untersuchen Fälle, in denen sich Raumschiffcrews einer genauen Untersuchung ihrer Fracht sperren, es verdächtige Ungereimheiten in Papieren gibt oder der Verdacht auf organisierten Schmuggel besteht. Gerade an der Frontier sind die Überwachungsnetze oft so locker, dass viele Schmuggler versuchen, hier ihr Glück zu machen.

Meistens sind die Special Agents dort stationiert, wo sich andere ICC Mitarbeiter*innen nicht auf die örtlichen Zoll- und Polizeikräfte verlassen können. Außerdem werden sie oft als Spezialisten in kleinere Kolonien gerufen, die kein eigenes ICC-Büro haben.

Special Agents sind ein tougher Schlag Menschen. Die meisten von ihnen haben sich ihre Sporen bei anderen Behörden oder dem Militär (meist der Militärpolizei oder militärischen Nachrichtendiensten) verdient. Innerhalb der Gruppe herrscht deshalb ein gewisser Korpsgeist, was die Agenten einerseits oft arrogant wirken lässt, ihnen andererseits eine gewisse Resistenz gegen zu große Beeinflussung durch Konzerne verleiht. Es ist leichter den Drohungen und/oder Bestechung eines Konzernvertreters zu widerstehen, wenn die Kolleg*innen fest hinter einem stehen.

Die Werte

Da die deutsche Ausgabe noch nicht erschienen ist, sind die Werte alle in Englisch.

Attribute
Strength4
Agility3
Wits4
Empathy3
HEALTH4
Skills
Close Combat2
Command2
Manipulation2
Observation3
Ranged Combat3
TALENTAuthority
Gear
Armat Model 37A2 12 Gauge Pump Action (in critical situations only)
Ballistic Vest (in critical situations only)
Handcuffs
Harrison Type 2 Sevice Pistol
Multitool
Seegson P-Dat

Neue Ausrüstung

WeaponBonusDamageRangeWeightCostComment
Harrison Type 2 Service Pistol+2+1Medium1/2$200Flashlight or laserpointer can be attached
Eine neue Waffe für das ALIEN RPG
SuitArmor RatingAir SupplyWeigthCostComment
Ballistic Vest41$800Protects just the torso
Eine neue Waffe für das ALIEN RPG

ICC Agenten im Spiel

Agenten der ICC können unterschiedliche Rollen in einem Szenario einnehmen:

Verbündete

Auch wenn die ICC von Weyland-Yutani gegründet wurde, ist sie dennoch eine ernstzunehmende Institution mit wichtigen Aufgaben. Wenn die SC daher gegen eine Bedrohung im kolonisierten Raum angehen, können ICC Agent*innen daher wichtige Verbündete sein, gerade wenn es darum geht, Schiffe aus dem Verkehr zu ziehen, die gefährliche Fracht an Bord haben. Gerade bei der präventiven Eindämmung gewisser biologischer Gefahren, könnte das entscheidend sein…
Aber die ICC funktioniert letztlich wie eine Behörde und hat nach wie vor einen engen Draht zu Weyland-Yutani. Daher sollten SC schon überzeugende Argumente haben, um sich ihre Hilfe zu sichern. Die Unterstützung eines einzelnen, überzeugten Special Agents kann da schon helfen.

Gegenspieler

Was SC helfen kann, kann ihrem auch im Weg stehen. Und zwar dann, wenn sie auf der falschen Seite des Gesetzes stehen. Gerade Schmuggler*innen sollten große Vorsicht walten lassen, nicht ins Visier der ICC zu geraten. Wenn sich zu viele Auffäligkeiten im Flugplan gibt, nach dem letzten Abstecher zu merkwürdigen Planeten, oder merkwürdige Spuren an Bord sind, hat eine Crew schnell Special Agents am Hals.
Vielleicht haben die Charaktere auch gar nichts verbrochen, aber ein mächtiger Gegenspieler möchte ihnen etwas anhängen, um sie aus dem Weg zu haben. Aber davon wollen die Agent*innen erstmal überzeugt werden.

Informationsquelle

Die ICC hat Zugriff auf Unmengen von Daten bezüglich des galaktischen Waren- und Schiffverkehrs. Und durch ihre Ermittlungen erfahren sie einiges, was sonst verborgen bleibt. Doch auch den engagiertesten Special Agents der ICC sind die Hände gebunden, wenn Vorgesetzte sie zurückpfeifen. Gerade die enge Verbindung zur Konzernwelt ist dabei wenig hilfreich.
Aber wenn die Agent*innen selbst nichts machen können, sind sie vielleicht umso bereiter Informationen an Leute weiterzugeben, die unabhängig agieren. Leute wie eine Crew SC. Denn wenn sie den Kampf gegen fragwürdige Aktivitäten schon nicht selbst aufnehmen können, dann kann man zumindest noch anderen dabei helfen.

Teile diesen Beitrag als erstes!

2 Kommentare

    • John Doe

      Das geht an sich unproblematisch. Habe tatsächlich schon die Idee für einen Artikel über ein ICC-Gruppenkonzept. Diese Behörde hat einiges erzählerisches Potential.
      Spontan gesagt, würde sich der ICC Special Agent am besten mit der Klasse des Colonial Marshalls umsetzen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.